BFT Kick OFF 2016

Dieses Jahr findet die Abschlussveranstaltung der Bike Facts Trophy in der Sportwelt des KSV in Baunatal statt. Geehrter werden die jeweils ersten 3 Männer und Frauen der Altersklassen sowie die ersten drei der Gesamtwertung.

Im Anschluss an die Ehrungen findet eine Tombola mit attraktiven Preisen statt. Kaffee und Kuchen wird den Teilnehmern kostenlos gereicht. Andere Snacks können in der Sportwelt käuflich erworben werden.

Der bisher noch grobe Zeitrahmen für die Ehrungen und die Tombola liegt im Zeitraum von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Genauere Details zum zeitlichen Ablauf liegen bei der Veranstaltung aus.

Bevor um 14:30 Uhr die Veranstaltung startet, findet vorab zwischen 12 und 14 Uhr noch ein Testschwimmen der Marke Sailfish im direkt angrenzenden Sportbad statt. Hierfür ist keine Voranmeldung nötig.

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen unter bikefacts@aol.com. __________________________________

ENDERGEBNIS! 2015

Gesamtsieger der BFT 2015

Da unserem Auswertungsmann ein Fehler unterlaufen ist, stand die Ergebnisliste mit Fünf Wertungsrennen Online. Korrekt sind aber Vier Wertungsrennen.

Wir bitten dieses versehen zu entschuldigen. Version 2. November 2015

Damit ergibt sich nun folgende Reihenfolge

Damen:

1. Ellen Knoepke

2. Kristina Biel

3. Saskia Freiwald

Herren:

1. Daniel Gebert

2. Christoph Benz

3. Tobias Kisling

Wir gratulieren sehr Herzlich zum Sieg ___________________

CBT Triathlon Baunatal Close OUT !

Ergebnisliste nach 8 Rennen Online

Führend bei den Damen ist Ellen Knoepke vor Kristina Biel und Sarah Kistner. Bei den Herren steht Daniel Gebert wieder auf Platz eins vor Tobias Kiesling und Daniel Knoepke. Damit geht das Familienduell Knoepke gegen Knoepke an Ellen :-). Was und wie sich noch Verschiebungen ergeben, wird am 06. September entschieden.

______________________________

RoadMovie Fuldatal Triathlon Online

Vorschau Fuldataler Triathlon

Viele neues wird es 2015 im Fuldatal geben.

Eine neue Radstrecke und Laufstrecke wartet auf die Athleten. Die Radstrecke wird komplett für den Verkehr gesperrt sein und führt 4mal durch Ihringshaußen.

Anmeldungen für die Jedermänner/frauen und Staffeln werden noch entgegengenommen .

480 Starter sind gemeldet !

SOLD OUT! Die Anmeldung ist geschlossen. Nachmeldungen am Samstag und Sonntag noch möglich.

-----------------------------------------------------------

SiRi Triathlon

Teilnehmer - REKORD

Beim schönsten Sonnenschein war das Starterfeld erlesen und somit viel auch der alte Streckenrekord. Marc Unger legte die Messlatte wieder ein paar CM höher. Näheres Folgt

RoadMovie Silbersse 2015 ist Online

----------------------------------------------------------------

Hier ist Sie nun die Ergebnisliste nach 6. Rennen

RoadMovie Edersee 2015 ist Online

------------------------------------------------------------------

Rennbericht vom Bottendorfener See

Beim Schwimmen lag das Favoritenfeld der Männer dicht zusammen und konnte recht nah beieinander auf die Radstrecke. Dort konnte sich 2 Atheleten in gestalt von Simon Schwarz aus Bayern und dem Nordhessen Daniel Gebert schnell absetzen.

Die anspruchsvollen Radstrecke verlangte den Athleten einiges ab und Simon Schwarz als Bergspezialist konnte mit einem hauchdünnen Vorsprung von 13s in die Laufschuhe wechseln. Dort lies er aber nichts mehr anbrennen und lief ungefährdet dem Sieg entgegen. Daniel Gebert wurde zweiter, vor Tobias Kiesling, welcher nach etwas schwächerem Schwimmen gegen Ende immer stärker wurde.

Bei den Frauen lief alles auf den sah es ähnlich aus. Nach dem Schwimmen trennten Lena Nitzge und Marion Waid nur 4s voneinander. Doch auch Ellen Knöpke war noch nicht weit weg.

Auf der Radstrecke zeigte Ellen dann, dass an ihr heute kein Weg vorbei führen sollte. Mit einer sehr starken Radleistung setze sie sich deutlich von ihren Verfolgerinnen ab und gewann schließlich vor Lena Nitzge und Marion Waid.

-------------------------------------------------------------------

Beim 21. Viktoria-Duathlon gab es gleich mehrere Rekorde und einige interessante Randnotizen. Wir haben alles Wichtige zusammengefasst.

Die Sieger: Ganz überlegen sicherten sich Daniel Gebert (WVC Kassel, 1:00:50 Stunde) und Ellen Knoepke (TV Buschhütten, 1:10:35) die Gesamtsiege über die Sprintdistanz. Während es für Gebert der erste Triumph in Großenenglis war, lag Knoepke bereits zum zweiten Mal nach 2012 vorn. Im Vorjahr hatte die ehemalige Mittelstreckenläuferin des PSV Grün-Weiß Kassel noch mit Magenbeschwerden aufgeben müssen. Dafür gewann ihr Mann Daniel 2014 die Männer-Konkurrenz. Heuer wurde er hinter Gebert, Christoph Benz (KSV Baunatal), Georg Dewald (TSV Krofdorf-Gleiberg) und David Lappöhn (KSV Baunatal) Fünfter. Die Gesamtsieger stellten übrigens auch neue Streckenrekorde auf. Denn zum ersten Mal führte unser Hauptrennen über 5 km Laufen, 21 km Radfahren und 2,5 km Laufen. “So schwer war die Radstrecke noch nie”, sagte der Vierte Lappöhn hinterher. Damit meinte er aber nicht den Kurs, sondern den Wind. Von Süden blies es ganz schön kräftig. Im Vergleich zu manchen Jahren war das jedoch nur ein laues Lüftchen. In Großenenglis gab es auch schon Hagelschauern, Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Stürme, die Zelte zerfetzten. Früher war also nicht alles besser.

Die Hessenmeister: So viele Nordhessen hat man bei Landesmeisterschaften selten auf dem Siegertreppchen gesehen. Ganz oben standen bei den Männern Gebert und Benz. Bei den Frauen gewann die Südhessin Marion Waid (Tria Team Seligenstadt) vor Kristina Biel (WVC Kassel).

Die Teilnehmer: Mit 200 Teilnehmern kamen so viele Sportler wie noch nie nach Großenenglis, allerdings blieben viele der Vorangemeldeten fern.

Die Organisation: Wir wollen uns nicht selbst loben. Dafür zitieren wir Martin Hannappel vom Hessischen Triathlon-Verband, der uns bescheinigte, erneut einen “bestens organisierten Wettkampf mit ländlichem Charakter” auf die Beine gestellt zu haben. Auch ein Vertreter der Deutschen Triathlon Union war zufrieden. Und auch von den Teilnehmern gab es fast nur Lob. Zugleich werden wir versuchen, die beiden großen Rennen (Jedermann und Jugend A) in Zukunft noch besser zu entzerren. Sowohl auf der Laufrunde als auch auf der Radstrecke wurde es bisweilen eng.

Der älteste Teilnehmer: Ein Duathlon ohne Jürgen Palt ist kaum vorstellbar. Der 77-Jährige des TSV Heiligenrode hat in 21 Jahren nur zwei Auflagen verpasst - bei der Premiere 1995 wusste der aus Norddeutschland stammende Ausdauersportler noch nicht, wo Großenenglis liegt, wie er Samstag scherzte. Und als wir vor zwei Jahren wegen der hessischen Meisterschaften der Schüler vom Samstag auf den Sonntag ausgewichen sind, musste er auf die Konfirmation seines Enkels. Das haben wir als Entschuldigung natürlich gelten lassen. Diesmal gewann Palt in Großenenglis nicht nur eine Ahle Worscht, sondern auch den hessischen Meistertitel in seiner Altersklasse.

Der Klassenausflug: Vielleicht werden uns einige Neuntklässler der Jugenddorf-Christophorusschule Oberurff in Zukunft auch so treu bleiben wie Palt. Die Jugendlichen absolvierten zum ersten Mal überhaupt einen Wettkampf. Ihr Lehrer Marcel Krug, mehrfacher Ironman-Finisher aus Neuental, hat sie in den vergangenen Wochen darauf vorbereitet. Sie hatten sichtlich Spaß, bissen auf die Zähne, und ein Schüler bewältigte das Rennen über 2,5 km Laufen, 21 km Radfahren und 2,5 km Laufen nach einer Wette sogar im Parka. Dafür gibt es eine Eins im Zeugnis. Leider gab es auch mehrere Stürze. Eine Schülerin verletzte sich dabei so schwer, dass sie mit einer Gehirnerschütterung per Hubschrauber nach Kassel ins Krankenhaus geflogen werden musste. Unser letzter Stand: Es ist nicht so schlimm wie befürchtet. Gute Besserung.

_________________________________________________

Die BFT Card 2015 ist ab sofort wieder zu bekommen !

____________________________________

Nun ist die Saison der BFT fast beendet aber nur fast!

Am 11. Oktober steigt die BFT-Party im Hause HÜTT/Knallhütte.

Anmeldungen werden über

bikefacts@aol.com

gerne entgegen genommen. Begrenztes Platzkontingent!!!

Für Athleten, die an der BFT teilgenommen haben, ist der Eintritt frei.

Judith Paul konnte Ihren Gesamtsieg vom letzten Jahr wiederholen und der neue Gesamtsieger der Männer ist Daniel Knoepke..Herzlichen Glückwunsch!

Rangliste

__________________________

Regen war gemeldet und Sonnenschein war beim Abschlussrennen der BFT in der Stockelache angesagt. Über 500 Athleten genossen das warme Wetter. Horst Reichel gab sich wieder die Ehre nach seinem IRONMAN Sieg in Kalmar und verstärkte eine Staffel und stieg als Schwimmer in die Fluten...starke Rennen wurden bei starker Konkurrenz in den Ligen und in den Einzelwettkämpfen gezeigt. Stockelache WELCOME Back!

_____________________________

Es ist Bewegung in der Rangliste. Das Wetter spielte mit in Fuldatal. Statt dem erwarteten Regen und heftigen Unwettern, strahlend blauer Himmel und angenehme Temperaturen. Dieses wussten alle Athleten gut zu nutzen und gaben dementsprechend Gas. Das Highlight in der Staffel war Omi Gühne, die mit 90 Jahren den Schwimmpart übernahm und diesen sichtlich genoss. Bei den Damen dagegen wurde sich nichts geschenkt. Judith Paul (WVC Kassel) sicherte sich den Sieg vor Tanja Nehme ( Runners Point Running Team). Bei den Herren siegte Heiko Weber ( KSV Baunatal) vor Daniel Knoepke ( Ejot Team TV Buschhütten). Eine besondere Überraschung war Carsten Wember (Trias Kassel), der sich nach 20 Jahren wieder in die Startreihe blicken ließ, um wieder Wettkampfluft zu schnuppern.

In der BFT Rangliste liegt nach neun von 10 Rennen Judith Paul vor Marion Waid und bei den Herren Daniel Knoepke vor Thomas Klement.

________________________________________

Lest mehr unter NEWS

Races

Alle Rennen, Punktesystem und Regeln der BFT 2014 . Lest mehr.......

Alle Rennen, Punktesystem und Regeln der BFT 2014 . Lest mehr.......

Über uns

News

Letzte Neuigkeiten: Abschlußparty der BFT 2013 in der Knallhütte zu Hütt. Lest mehr .....

Letzte Neuigkeiten: Abschlußparty der BFT 2013 in der Knallhütte zu Hütt. Lest mehr .....

Unsere Partner

Unsere Partner

Unsere Partner

folgt uns auf..